Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Oberschule in der malerischen „Borgloher Schweiz“ interessieren. Im Namen der Schulgemeinschaft begrüße ich Sie herzlich.

In unserem Schulgebäude an der Schulstraße in Borgloh war bis 1974 die Volksschule Borgloh untergebracht. Von 1974 bis 2004 besuchten Schüler in den 5. und 6. Klassen die Orientierungsstufe Hilter. Im August 2004 nahm die neu gegründete Realschule Hilter ihren Betrieb auf, die ihren ersten Abschlussjahrgang im Jahr 2008 in das Berufsleben oder in weiterführende  Schulen entließ.

2013 ist die Realschule in die Oberschule Hilter umgewandelt worden. Wir nehmen Schüler mit allen Empfehlungen aus den Hilteraner Grundschulen Wellendorf, Süderbergschule Hilter und Borgloh gemeinsam in den 5. Jahrgang auf. Eine Kurszuweisung in den Fächern Mathematik und Englisch erfolgt in Klasse 6. Die verbleibenden Jahrgänge der Realschule werden in den kommenden Jahren weiterhin nach den Richtlinien für Realschulen unterrichtet.

Die Schule ist durchgängig zweizügig aufgebaut und bietet durch ihre überschaubare Größe von 222 Schülerinnen und Schülern optimale Lern- und Arbeitsbedingungen in kleinen Klassen.

Regelmäßig finden an vier - bis fünf Tagen im Schuljahr unsere „Methodentage“ statt, die auf einem schulintern erarbeiten Lerncurriculum aufbauen. Dadurch wird das selbstständige und kooperative Lernen unserer Schülerinnen und Schüler nachhaltig gestärkt.

Das Schulgebäude verfügt über alle notwendigen Fach- und Klassenräume (Musik, Chemie/Physik, PC-Raum, Biologie), einige sind in einem 2007 erstellten Neubau untergebracht (Werk-Technikraum, Schülerküche, Bibliothek, Kunst-Textilraum). In den kommenden Jahren erhalten die Klassenräume der oberen Jahrgänge interaktive Whiteboards, Internetanschlüsse sind in jedem Raum installiert. Der Schulhof wurde 2011 komplett saniert und mit neuen Spielmöglichkeiten ausgestattet.

Unsere offene Ganztagsschule kann dienstags bis donnerstags von 12.50 Uhr bis 15.30 Uhr auf freiwilliger Basis besucht werden. Nach dem Mittagessen fördern Lehrkräfte unsere Schüler durch qualifizierte Hausaufgabenunterstützung und bieten Arbeitsgemeinschaften an. Montags kann ein zusätzliches Mittagessen gewählt werden. Unsere Freizeitangebote wie Tischtennis, Billard oder Kicker nutzen Schüler aller Jahrgänge gern.

Berufsorientierung wird ab Klasse 8 und in Kooperation mit einer professionellen Agentur intensiv betrieben. In Klasse 9 sind zwei vierzehntägige Betriebspraktika verpflichtend.

In diesem Jahrgang wählen die Schüler ihre Schwerpunkt-Profile: Französisch (ab Kl. 6), Technik, Wirtschaft (Schülerfirma „Kiosk 2.0") sowie Gesundheit und Soziales. Schüler, die am Französischunterricht teilnehmen, können sich an einer Parisfahrt oder einem Schüleraustausch beteiligen.

Unser Schulleben wird bereichert durch Projekttage, Fußballturniere, pädagogische Gemeinschaftstage, Theaterfahrten sowie Klassen- und Abschlussfahrten.

Der gemeinnützige Förderverein „Oberschule Hilter e.V.“ unterstützt die Schule bei besonderen Projekten oder hilft Schülern bei der Finanzierung von Klassenfahrten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Ackermann

(Komm. Schulleiter)

Kontakt: info@obs-hilter.de